Schwerpunkt Zytopathologie

Die Zytopathologie befasst sich mit der mikroskopischen Untersuchung einzelner Zellen aus verschiedenen Regionen und Organen des Körpers (gynäkologische Abstriche, allgemeine und spezielle Zytologie der Organe). Die Weiterbildung zum Schwerpunkttitel Zytopathologie erweitert die entsprechenden spezifischen Kenntnisse und Fertigkeiten der Fachärztinnen und Fachärzte für Pathologie und befähigt sie, fachlich eigenverantwortlich auf dem gesamten Gebiet der Zytologie zu wirken.

Weiterbildungsprogramm zum Schwerpunkt Zytopathologie

Die Dauer der Weiterbildung beträgt zwölf Monate. Sie kann nicht gleichzeitig als Weiterbildung an den Facharzttitel angerechnet werden. Umgekehrt kann die sechsmonatige Grundweiterbildung in Zytopathologie im Rahmen der Weiterbildung zum Facharzttitel für Pathologie nicht an die Weiterbildung zum Schwerpunkt Zytopathologie angerechnet werden. Die Weiterbildung zum Schwerpunkttitel kann frühestens im zweiten Jahr nach Beginn der Weiterbildung zum Facharzt für Pathologie begonnen werden. Mindestens sechs Monate der Weiterbildung können erst nach Abschluss der Weiterbildung zur Fachärztin oder zum Facharzt für Pathologie absolviert werden.

Weitere Informationen sind auf der SIWF-Website publiziert.




Prüfung zum Schwerpunkttitel Zytopathologie

Es empfiehlt sich, die Schwerpunktprüfung erst abzulegen, wenn die Bedingungen zur Erlangung des Facharzttitels für Pathologie erfüllt sind und wenn mindestens 75 % (9 Monate) der geforderten Weiterbildung in Zytologie absolviert sind.

Datum und Ort der anstehenden Prüfung
14. Mai 2024
Institut für Pathologie, Universität Bern

Prüfungsgebühr
Die Fachgesellschaft erhebt einen Unkostenbeitrag von CHF 250

Anmeldefrist
20. März 2024

Anmeldung an
anja.schmitt@hin.ch